+49 3447 311 441 info@goehren-thueringen.de

und Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses in Göhren

Am 11.09.2010 feierte die Freiwillige Feuerwehr Göhren ihr 75- jähriges Bestehen und bekam das schönste Geburtstagsgeschenk was eine Feuerwehr bekommen kann, ein neues Feuerwehrgerätehaus.

Pünktlich 10:00 Uhr begannen die Feierlichkeiten zur Übergabe des Feuerwehrgerätehauses mit der Begrüßung der Gäste, der Kameraden der Feuerwehr und des Feuerwehrvereins. Unser Gemeindepfarrer Herr Uwe Flemming gratulierte als erster unserer Feuerwehr. Nach einer ergreifenden Rede über den selbstlosen Einsatz der Freiwillige Feuerwehr und das Gemeinwohl, segnete er unsere Feuerwehr im Sinne des bekannten Spruches „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.

Im Anschluss sprachen der Ortsbrandmeister Kamerad Frank Eichhorn und unser Bürgermeister der Gemeinde Göhren Herr Roberto Bauer zu den Anwesenden, beide bedankten sich für die geleistete Arbeit und wünschten der Feuerwehr alles Gute. Bürgermeister Herr Bauer resümierte nochmal über den Bau des Gerätehauses vom Baubeschluss, über die Grundsteinlegung bis zur Fertigstellung. Besonders lobte er, dass alle Kameraden der Feuerwehr, die Vereinsmitglieder und die Bürger der Gemeinde und des Umlandes mit zupackten und einen Eigenleistungsanteil von 60.000 Euro erbrachten.

Zusammen mit dem Projektanten des Gerätehauses Herrn Klippel übergab der Bürgermeister den Schlüssel für das neue Gerätehaus an den Ortsbrandmeister Kamerad Eichhorn. Dieser bedankte sich im Namen der Freiwilligen Feuerwehr Göhren und versicherte auch für die Zukunft die verlässliche Arbeit der Feuerwehr. Danach gratulierte der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Göhren, Kamerad Rene‘ Hartmann der Feuerwehr und bedankte sich bei allen, die am Bau des Gerätehauses mit angefasst haben, beziehungsweise Technik zum Bau zur Verfügung stellten oder mit ihrer Spende zum Bau und der Ausstattung beitrugen. Er übergab offiziell die Umkleidespinde im Wert von 3500 Euro als Spende des Vereins an die Feuerwehr und versicherte auch für die Zukunft die tatkräftige Unterstützung der aktiven Feuerwehr. Kamerad Wolfgang Enke verblüffte alle wieder einmal mit seinen selbst geschriebenen Reimen über die Geschichte der Göhrener Feuerwehr und brachte durch viel Selbstironie die Anwesenden das ein oder andere Mal zum Schmunzeln. Natürlich gratulierten uns auch unsere Gäste, allen voran der Kreisbrandinspektor Kamerad Uwe Engert, der die besten Wünsche vom Landrat überbrachte. Weitere Redner waren Kamerad Uwe Kaphahn, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Altenburger Land, Herr Sören Huppert, Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Altenburger Land, Frau Krenkel von der Sparkassenversicherung, die der Feuerwehr ein neues Hohlstrahlrohr überreichte und der Ortsbrandmeister Kamerad Steffen Kühn von der Freiwilligen Feuerwehr Starkenberg.

Unser Ortsbrandmeister Kamerad Eichhorn und unser Feuerwehrvereinsvorsitzender Kamerad Hartmann nahmen zusammen mit unseren Gästen Kamerad Engert und Kamerad Kaphahn Beförderungen und Auszeichnungen für die Mitglieder in der Feuerwehr und im Feuerwehrverein vor. Eine besondere Ehre für unsere Freiwillige Feuerwehr war es, die erste Feuerwehrfrau Kameradin Sindy Pfeiffer aus den Reihen der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst aufzunehmen. Im Anschluss gratulierten noch zahlreiche Gäste unserer Feuerwehr zu ihrem Jubiläum und zum neuen Gerätehaus. Nach einer Stärkung wurde den Gästen, dass neue Feuerwehrhaus und die Technik präsentiert.

Vor dem Feuerwehrhaus wurde in Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren historische und modernste Feuerwehrtechnik gezeigt. Zu sehen war von der historischen Handdruckspritze aus dem Jahre 1785, über den zu DDR-Zeiten bekannten LO bis zum modernen Abrollcontainer AB-Schlauch alles, was die Feuerwehr für ihre Arbeit benötigt. Vom Katastrophenschutzzug Altenburger Land wurden Teile des Gefahrgutzuges gezeigt. Aufgebaut wurde die Technik vom Gerätewagen Dekontamination GW- DEKON P (MAN) der bei der Freiwilligen Feuerwehr Altkirchen stationiert ist, diesen Gefahrgutzug gehören auch 3 junge Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Göhren an. Eine große Attraktion bildete am Nachmittag die Drehleiter mit Korb DLK 23/12 von der Freiwilligen Feuerwehr Schmölln. Zahlreiche Kameraden der Feuerwehr nutzten die Möglichkeit das neue Gerätehaus aus luftiger Höhe zu betrachten. Pünktlich zu Kaffee und Kuchen spielte der Feuerwehrspielmannszug Starkenberg mit zünftigen Klängen auf. Im Gerätehaus sahen sich viele Besucher die kleine Ausstellung zur Geschichte der Feuerwehr in Göhren an, welche Kamerad Volker Heimerdinger sehr anschaulich präsentierte. Natürlich gratulierten auch die Jüngsten der Feuerwehr. Die Jugendfeuerwehr Dobitschen- Lumpzig-Göhren zeigten bei einer Schauübung, wie man einen Brand erfolgreich bekämpft.

Die Freiwillige Feuerwehr Göhren bedankt sich an dieser Stelle für die vielen Glückwünsche und Geschenke, sowie bei allen Helfern und Sponsoren, die diesen Tag möglich machten.

Euer Florian

Share This

Share This

Share this post with your friends!